Bezirkegruene.at
Navigation:
am 14. Jänner

Berufsschulen: Attacke auf Jugend & Bildung

Severin Mayr, David Stögmüller - Die Schließungswelle bei den oberösterreichischen Berufsschulen ist eine Attacke auf Bildung, Jugend und Arbeitsmarkt. Die Schließungen müssen gestoppt und dafür die Initiativen zur Attraktivierung der Lehre gestärkt werden.

Berufsschulen zusperren. Nicht mit uns!

Zuerst bestritten, jetzt scheinbar beschlossen. Die Schließungswelle bei den oberöstereichischen Berufsschulen scheint Realität zu werden. Die SchülerInnen sind also die nächsten Opfer der radikalen schwarz-blauen Einsparungspolitik. Die Koalition spart bei der Bildung und damit an der Zukunft der Jugendlichen im Land. Das ist unsäglich, unverantwortlich und inakzeptabel. Das ist eine kurzsichtige Politik in Reinkultur, gegen die wir uns mit aller Macht stemmen. Die Schließungen müssen gestoppt und dafür die Initiativen zur Attraktivierung der Lehre gestärkt werden. Das wäre der richtige Wege und das sind unsere Forderungen.

Während die Lehrlingszahlen in Oberösterreich wieder im Steigen begriffen sind, plant Schwarz-Blau nun eine Ausdünnung bei den Berufsschulen. Medienberichten zufolge soll die Schließung von vier (!) Standorten, das sind 15 Prozent aller Berufsschulen in Oberösterreich bevorstehen. Steyr II und Wels werden bereits ab Juli aufgelassen. Gmunden II und Vöcklabruck fusioniert und die einzige Berufsschule in Braunau am Inn soll ab Sommer 2019 geschlossen werden.​ Wir setzen dem Widerstand entgegen: Wir fordern einen sofortigen Stopp dieser schwarz-blauen Schließungspläne und volle Transparenz! Über Nacht Schulen verschwinden zu lassen hat mit moderner Bildungspolitik nichts zu tun.

Die Schließungen waren offenbar lange geplant, sind aber aus wahltaktischen Gründen offenbar geheim gehalten und nach erstem Bekanntwerden bestritten und relativiert worden. Dieses Verhalten ist beschämend. Die Entscheidung zu den Schließungen ist verheerend, folgendreich und nicht zu begründen.

Konkret: Die Schließungen

  • schwächen die duale Lehrausbildung, die gerade am Land mit den Berufsschulen ein Rückgrat für die Fachkräfteausbildung in den Regionen ist
  • führen zu einer weiteren Ausdünnung des ländlichen Raumes belasten die Lehrlinge, die auf weiter entfernte Berufsschulen ausweichen, längere Fahrzeiten sowie deutlich höheren Kosten für Anfahrt und Unterbringung tragen müssen
  • bedrohen auch die Schulinternate zum Beispiel in Braunau, wo gerade das Internat in Osternberg um über 11,5 Millionen Euro generalsaniert wurde.
  • sind nicht begründbar, vor allem nicht durch Investitionskosten; die beiden Schulgebäude in Braunau und Steyr sind in gutem Zustand und finanziell aufwendige Generalsanierungen nicht erforderlich.

Eine Schließung von Berufsschulen ist unsinnig und kontraproduktiv. Sie sind gemeinsam mit den Ausbildungsbetrieben unverzichtbare PartnerInnen bei der Lehrlingsausbildung und ein wichtiges Instrument gegen den Fachkräftemangel. Sie garantieren, dass junge Menschen sichere und regional verfügbare Arbeits- und Ausbildungsplätze haben und stellen so die dringend notwendigen FacharbeiterInnennachwuchs sicher. Die duale Ausbildung in Betrieb und Schulen ist in Oberösterreich ein Erfolgskonzept. Daran darf nicht gerüttelt werden.

Im Bildungsausschuss des oberösterreichischen Landtages am kommenden Donnerstag steht unser Antrag erneut auf der Tagesordnung, die konkreten Pläne in Bezug auf die Zukunft der Berufsschulen endlich dem Landtag vorzulegen. Es müssen alle Fakten auf den Tisch. Eine überhastete Schließung von Standorten ist für uns nicht akzeptabel. Wir sind bereit, eine Modernisierung unseres Berufsschulwesens voranzutreiben und auch über künftige Standorte nachzudenken. Stattdessen will Schwarz-Blau aber kürzen. Dafür stehen wir nicht zur Verfügung.

Unsere klaren Worte an ÖVP und FPÖ: Wir brauchen in diesem Land mehr Lehrlinge und nicht weniger Berufsschulen! Die Koalition muss ihre Schließungsphantasien umgehend aussetzen und eine Garantie abliefern, das zumindest im kommenden Schuljahr alle Berufsschulen wieder aufsperren.

Petition

Link zu einer der erfolgreichsten parlamentarischen Petitionen im Bundesrat für den Erhalt der Berufsschulen Braunau am Inn und Steyr 2, die auch online unterstützt werden kann: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/BR/PET-BR/PET-BR_00037/index.shtml#tab-Uebersicht​

Jetzt spenden!