Bezirkegruene.at
Navigation:
am 6. Oktober 2017

Oö. Schulen: Modernisierungsoffensive 2018

Die Redaktion - Beste Bildung heißt auch, für eine moderne Schulausstattung zu sorgen. Ein Drittel unserer 900 Pflichtschulen muss dringend saniert oder erneuert werden. Nutzen wir das Investitionsprogramm, das schafft auch wertvolle Arbeitsplätze in den Regionen.

Gottfried Hirz und Ruperta Lichtenecker zu Gast bei Schulmöbel Mayr
Geschäftsführer Maximilian Auinger, Klubobmann Gottfried Hirz, Spitzenkandidatin Ruperta Lichtenecker

Im Rahmen der unserer Wahlkampf-Tour haben wir den oberösterreichischen Schulmöbel-Produzenten Mayr in Scharnstein besucht.

Und das hat einen wichtigen Grund: Uns geht es um die beste Bildung für unsere SchülerInnen. Schule ist auch mehr als nur ein Ort, an dem gelernt und gelehrt wird. Schule ist auch Lebensraum unserer SchülerInnen und LehrerInnen. Für Freude am Lernen und entsprechenden Lernerfolg braucht es eine motivierende und moderne Lernumgebung, entsprechende Schulausstattung, die dem 21. Jahrhundert gerecht wird. Da ist noch viel zu tun. Und das wollen wir dringend ändern.

Beste Bildung für unsere SchülerInnen

Wir fordern daher auch eine rasche Modernisierungsoffensive für unsere Schulen im nächsten Jahr: Ein Drittel unserer 900 Pflichtschulen muss dringend saniert oder erneuert werden, die Liste der baureifen Projekte ist lang. Das Schulbaubudget in Oberösterreich ist deutlich zu gering, um die Modernisierung entscheidend voranzutreiben. Schule und Lernen müssen endlich absoluten Vorrang haben.

Ein Investitionsprogramm für eine Schulmodernisierungs-Offensive – das schafft auch viele wichtige Arbeitsplätze in der Region

Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 700 Mio. € (Land und Gemeinden) bis zum Jahr 2025 warten auf eine rasche Realisierung.
Eine Modernisierungsoffensive schafft mit Aufträgen für viele Betriebe und Baugewerbe auch einen ganz wichtigen Impuls in allen Region des Landes, stärkt die regionale Wirtschaft und sichert Arbeitsplätze.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Geschäftsführer Maximilian Auinger für den Einblick in sein innovatives Unternehmen. Seit 2010 ist das Unternehmen Klimabündnis-Betrieb und hat den wichtigen Klimaschutzgedanken in der Firmenphilosophie verankert. Mit über 150 engagierten MitarbeiterInnen, ja saisonal sogar bis zu 220, produzieren sie hochwertigste Schulmöbel und sorgen damit für ein modernes Lernumfeld für unsere SchülerInnen und PädagogInnen. Außerdem ist es der letzte Schulmöbelhersteller, der in Österreich produziert. Die Ausstattungen der Bildungseinrichtungen haben sich in den letzten Jahren stark verändert - diese Herausforderungen hat das Unternehmen mit neuen Produkten hervorragend gemeistert. Wir freuen uns, dass so großartige Unternehmen in Oberösterreich in Zukunftsbereichen erfolgreich tätig sind.

Ruperta Lichtenecker

Zur Person:

Ruperta Lichtenecker ist Nationalrätin der Grünen OÖ und Spitzenkandidatin der Grünen OÖ für die Nationalratswahl 2017


Jetzt spenden!