Bezirkegruene.at
Navigation:
am 3. März 2017

PISA Ergebnisse sind ein Alarmzeichen

Gottfried Hirz - Die Daten für Oberösterreich dürfen uns nicht zufriedenstellen und beruhigen. Es ist Zeit, die Frühförderung auszubauen und die Bildungsreform samt Autonomiepaket umzusetzen.

Die PISA Ergebnisse sind ein neuerlich ein Alarmzeichen. Oberösterreich liegt über dem Bundesdurchschnitt. Das ist zwar positiv, darf aber in keinster Weise zufriedenstellen oder beruhigen. Im Gegenteil. Auch diese Studie verdeutlicht, dass wir dringendst handeln müssen. Das ist unser Fazit zu den bislang bekannten Ergebnissen der aktuellen PISA-Studie.

Es muss endlich gewährleistet sein, dass Kinder das Schulsystem zumindest mit den erforderlichen Grundfertigkeiten für Beruf und Alltag verlassen. Das ist der klare Sinn und Zweck des Pflichtschulabschusses. Klarerweise muss auf dem Weg dahin schon bei weitem früher angesetzt und damit die Basis geschaffen werden.

Die Frühförderung im Kindergarten muss ausgebaut und die Volksschulen müssen gestärkt werden. Je früher wir ansetzen umso mehr erreichen wir. Wir können es uns längst nicht mehr leisten, BildungsverliererInnen zu produzieren. Hier müssen wir auch den Bund bei der überfälligen Bildungsreform in die Pflicht nehmen.

Jetzt ist handeln gefragt. Setzen wird das Autonomiepaket um, stärken wir die Schulen, geben wir ihnen den nötigen Freiraum und sorgen wir dafür, dass die Mittel und Reformen in den Klassenzimmern ankommen. Wir dürfen keine wertvolle Zeit mehr vergeuden.

Jetzt spenden!