Bezirkegruene.at
Navigation:
am 29. September 2017

Aber bitte mit Gurkerl - der Test

ooe.planet Redaktion - Extrawurstsemmerl mit Gurkerl zählt in Österreich zu den Jausenklassikern

Essiggurkerl

Bei keinem anderen Sauergemüse ist die Vielfalt der HerstellerInnen und Produktvariantionen so hoch wie bei den Essiggurkerl. Neben den Massen­waren aus riesigen Gurkerlfabriken gibt es handverlesene Bioprodukte. Wir haben uns blind durchgekostet und staunten über das Ergebnis.

Platz 01

Der Klassiker

Die Eferdinger Kostbarkeiten (ja, das ist die Langfassung der Abkürzung Efko) produzieren seit den 50er-Jahren Essiggurkerl. Entsprechend sind alle TesterInnen bereits vor und nach der Geburt mit dem Efko-Geschmack in Verbindung gekommen. Kein Wunder also, wenn die Efko-Geschmacksrichtung zum Teil der oberösterreichischen DNA wurde: mild, knackig, ein Stück zu fad, aber nicht allzu viel, schauen gut aus.

Efko Delikatessgurken
Preis: 1,69 Euro für 720ml

Platz 02

Gurkerl vom Biohof

Bei Pepis Biogurkerl scheiden sich zunächst die verschiedenen Geruchsnerven: für die einen stinken sie am Teller, für die anderen riechen sie angenehm süß, für die dritte Gruppe ist der Geruch zu scharf. Doch beim näheren Anschauen und nach dem Essen kamen versöhnlichere Noten: die Oberfläche schaut eigentlich schön aus und knackig sind sie obendrein (siehe Foto). 

Pepis Biogurkerl
Preis: 3,49 Eurofür 720ml

Platz 03

Frisch & billig

Hergestellt werden die S-Budget Gurkerl aus der Diskontschiene von SPAR in Deutschland. Dies ist geschmacklich keineswegs von Nachteil. Sie riechen gut und mild, wirken für einige TesterInnen am frischesten, schauen aber nicht besonders aus. Trotz des niedrigen Preises ein solides Produkt.

S-Budget Gurkerl
Preis: 0,79 Euro für 720ml

Platz 04

Unvergleichlich schlecht

Der Wiener Sauergemüseproduzent Staudt war bereits in der k.u.k. Hofküche vertreten. Die Firma tritt als Luxusmarke auf, beim Test schnitt sie aber enttäuschend ab: die Gurkerl schauen schrumpelig und alt aus und riechen eigentlich nach nichts und schmecken eher salzig. Die TesterInnen glaubten billige Massenware vor sich zu haben.

Staudt’s Piccolo-Gurken
Preis: 3,49 Euro für 518ml

Jetzt spenden!